Retrostone – 8BCraft’s DIY Konsole für Retro- und Indiegaming

Retrostone ist eine vintage-angehauchte Gamingkonsole, die vom französischen Ingenieur und Technikfreak Pierre-Louis Boyer konzipiert wurde. Sein kleines Unternehmen 8BCraft präsentierte bereits ein eigenes DIY Konsolen-Kit, den „Raspiboy“ und bietet nun mit Retrostone eine fertig zusammengesetzte Neuheit auf dem Handheld-Markt. Was auf den ersten Blick noch sehr an das Design des ursprünglichen Gameboy erinnert (für mich ein unoriginelles Minus), offenbart ein doch deutlich fortgeschritteneres Innenleben.

Kaum ein moderner Anschluss bleibt zu wünschen übrig, der der Indie-Konsole ermöglicht auch am Fernseher angeschlossen zu werden und sowohl Singleplayer als auch Multiplayer bis zu 5 Personen zu unterstützen. Retrostone bedient sich unterschiedlicher OpenSource Emulatoren und erlaubt dem Nutzer über das Einbinden von non-lizensierten ROM eine nostalgische Reise zurück ins 8-Bit Gaming. Vor allem die zahlreichen kostenlosen Werke von Indiegame-Entwicklern, die sonst nur vor dem PC- oder Handy-Bildschirm abgerufen werden können, schaffen es mit Retrostone auf die Konsole für unterwegs.

Der Akku des Gerätes hält etwa 4-5 Stunden, aufladbar ist das gute Stück praktischerweise über einen Mini-USB-Anschluss und kommt in verschiedenen Speicheroptionen zwischen 8 und 16 GB daher. Mit stolz gesammelten 107.699 € übertrifft die Kampagne auf Kickstarter das dreifache ihres ehemaligen Finanzierungszieles und erfreut sich im Web großer Beliebtheit. Aus urheberrechtlichen Gründen können hier zwar keine üblichen Klassiker übernommen werden, doch das Gadget leistet einen tollen Beitrag zur Etablierung von kommerz-unabhängig programmierten Werken kleinerer Künstler und kostenfreien 8-Bit Highlights, die nun nicht mehr nur an den Browser gekettet sind.

Fotos: Kickstarter, 8BCraft

Das Copyright saemtlicher vom Autor erstellten Grafiken und Texte bleibt allein bei nekonique.de, eine Vervielfaeltigung oder Verwendung bedarf ausdruecklicher Zustimmung des Autors!

Schreibe einen Kommentar