On a Personal Note – 2017

Und wieder einmal ist es soweit, mit einem lauten Boom und schillernden Funkenregen verabschiedet sich 2017 und ballert 2018 höflich die Türe auf. Oft geht nun jeder seiner ganz eigenen Tradition nach, ein Teil meiner Freunde lässt im großen Stil den Champus knallen, der andere sitzt gemütlich bei Kakao vor Dinner for One, während die Eltern in Pumps und Krawatte mit dem Verein feiern gehen, kommt der Nachbar in Jogginghose aus dem Haus gerannt und versucht seinen letzten Rekord im größten Feuerwerk der Straße zu übertrumpfen.

Da ich über die Feiertage noch in der Heimat bin hieß es Improvisation! So ergab es sich, dass ich nachher zu einer kleinen Lachflash-Party abgeholt werde, der Robbie Bubble liegt schon auf Eis und niemand kann mich und mein 5€ Kinder-Feuerwerks-Set aufhalten! Natürlich ist es auch Zeit für meine Lieblings-Tradition, auf die ich mich sehnsüchtig an jedem Silvesterabend freue – Die Jahreszettel. Eine Angewohnheit, die ich jedem von euch wärmstens ans Herz legen möchte und die schon viele Freunde und Kommilitonen von mir freudig übernommen haben:

Zuhause habe ich ein großes Glas mit einem Korkendeckel stehen. Jedes Mal wenn mir etwas „Gutes“ passiert, und das mag sowohl ein flüchtiger Augenblick, als auch ein riesengroßes Event gewesen sein, schreibe ich es auf. Jeder besondere Moment landet auf einem kleinen Zettel, den ich gefaltet in das Glas schmeiße. Über die Monate sammeln sich also etliche kleine und große Ereignisse, ein unerwartetes Kompliment, das von Herzen kam, eine wichtige Erkenntnis, ein neuer Freund, ein schöner Urlaub, eine besiegte Last, ein Geschenk, ein Gedanke, ganz egal. Und wenn das Jahr dann vorüber geht, schütte ich das Glas an Silvester aus und lasse mir die Zettel von einer vertrauten Person vorlesen.
So wird das Glück sogar geteilt und man beginnt die schönen Dinge um sich herum immer mehr zu achten. Natürlich gibt’s jedes Jahr genug Kampfansagen oder Probleme, denen man sich stellen muss, ganz klar. Aber auf einen Schlag nochmal vor Augen gehalten zu bekommen, was für wundervolle Erfahrungen wir trotzdem machen durften, das motiviert einen ungemein für das nächste Jahr und man kann voller Elan in das neue Kapitel schauen. Welches Gefäß ihr dafür benutzt spielt überhaupt keine Rolle, ich habe mein Glas mit einem persönlichen Schriftzug und einer Schleife verziert, ihr könnt aber auch einen Metallkasten, eine hübsche Schachtel oder wat weiß ich, Gammelsocke mit Loch dafür nehmen! Gleiches gilt für das Papier, ob weiß, bunt, golden oder die fettige Serviette vom letzten Burger. Ganz wie ihr es mögt!
Übrigens, die deutsche Youtuberin »Hello Chrissy« teilt auf ihrem Channel zur Zeit eine sehr schöne Serie zum Thema „Tipps für ein besseres Jahr“ und erwies mir die Ehre, meine Tradition mir ihren Abonnenten zu teilen. Das ganze Video und weitere Beiträge aus der Reihe findet ihr HIER.

christmas_chery_nekonique

Mal unter uns: Silvester 2016 ist mein Glas nahezu leer gewesen, was einiges über das Jahr aussagen sollte. Doch nicht diesmal! 2017 war ein unglaublicher Ritt für mich, zwar mangelte es nicht an Herausforderungen, aber ich bin so glücklich wie schon lang nicht mehr und das dank einem absolut genialen Jahr voller Erlebnisse, toller Menschen und nicht zuletzt mühsam erkämpfter Erkenntnisse, die mir halfen voran zu schreiten, statt rückwärts zu gehen.
Es mag eine Kombination aus harter Arbeit und unverhofftem Glück gewesen sein, so oder so möchte ich einfach nur sagen: DANKE 2017, DU WARST SPITZE!!! Dementsprechend wird es in naher Zukunft noch einige Überraschungen für euch geben, aber alles zu seiner Zeit 😉 Jetzt hab ich aber echt genug gelabert, ich hoffe ihr hattet alle eine besinnliche Weihnachtszeit und gönnt euch heute einen fröhlichen Rutsch ins Neue Jahr! Alles Liebe für euch, Glück, Gesundheit und ganz viel Spaß wünsche ich, lasst krachen!!

– Eure Chery

Das Copyright saemtlicher vom Autor erstellten Grafiken und Texte bleibt allein bei nekonique.de, eine Vervielfaeltigung oder Verwendung bedarf ausdruecklicher Zustimmung des Autors!

Schreibe einen Kommentar