Codex Silenda: THE BOOK OF PUZZLES

Handwerkliche Arbeit ist etwas Wunderschönes, es fordert Kreativität, Geschick und manchmal auch Ausdauer. Wer in der Planung seine Fantasie unter Beweis gestellt hat, der braucht anschließend Ehrgeiz und Geduld um zu schneidern, schmieden, streichen, hämmern oder zu kleben, damit das kleine Kunstwerk zur eigenen Zufriedenheit entstehen kann. Industrial Designer Brady Whitney hat nicht nur ein ruhiges Händchen, sondern ein außergewöhnliches Projekt ins Leben gerufen, das analoges Handwerk mit originellem Storytelling verbindet:

„Codex Silenda: THE BOOK OF PUZZLES“ (Das Buch der Rätsel) fegte auf Kickstarter seine Konkurrenten reihenweise vom Bücherregal. Die angepeilten 30.000$ die das dreiköpfige Team zur Umsetzung benötigte, sind bereits mit fast 150.000$ überholt worden und die Supporterzahl wächst. Die Nachfrage nach dem hölzernen Wunderwerk ist übrigens so hoch, dass Bestellungs-annahmen bis 2017 auf Eis liegen, um der Produktion angemessen nachkommen zu können – Jedes einzelne Exemplar wird nämlich via Lasercut ausgeschnitten und Stück für Stück in Handarbeit zusammengebaut und getestet. Das dauert nicht nur lang, sondern fordert auch konstante Konzentration und Präzision.

codex silenda

Das Codex Silenda ist ein fünfseitiges Buch, das nahezu vollständig aus Holz besteht. Das bedeutet es können individuell Holzsorten, Farbprägungen und eigene Gravuren/Texte gewählt werden, um es zu personalisieren. Auf jeder dieser Seiten erwartet den Kniffler ein neues Rätsel – und das Geniale daran ist, dass man erst zum nächsten voranschreiten kann, wenn das vorherige gelöst wurde!
Nebenbei eröffnet sich dem Benutzer eine aufregende Geschichte, die zu Zeiten Leonardo DaVincis spielt. Wir begleiten seinen leichtsinnigen Schüler, der die Abwesenheit seines Meisters genutzt hat, um in jenes mysteriöse Buch in der Werkstatt zu spähen. Seine Neugier wird ihm zum Verhängnis, als sich das magische Exemplar als Falle DaVincis herausstellt, die vermeintliche Spione seiner Entwürfe gefangen halten soll. Nun muss der in das Buch gesogene Schüler alle fünf Aufgaben lösen, um rechtzeitig vor der Rückkehr seines Lehrers aus dem Rätsel zu entkommen. Super cool!!

Seite 1 – die Mechanische Iris. Sie symbolisiert das Portal, in das der unaufmerksame Lehrling gezogen wurde, als er versucht hat das verbotene Buch zu öffnen. Wie hat er geschafft sie aufzubekommen?

Seite 2 – das Rotierende Labyrinth. Eine zentrale Drehscheibe und ein Stift müssen zeitgleich verwendet werden, um das Labyrinth zu durchqueren. Der Haken ist, dass die Scheibe gleichzeitig die Sicht auf die Gänge verbirgt. Wie soll man navigieren ohne den Weg zu sehen…? Oder gibt’s da einen Trick…

Seite 3 – Das Geneva Getriebe. Diese Page beinhaltet ein Malteserkreuz-Getriebe und eine Reihe versteckter Zahnräder und Tunnel. Der Puzzler muss die Rädchen an ihren richtigen Platz bringen, um die nächste Seite öffnen zu können. Aber wenn es mehr Slots als Räder gibt, wo gehören sie dann wirklich hin?

codex silenda

Seite 4 – Paradox Slider. Hier gibt es 14 Slider, die es in die richtige Reihenfolge zu schieben gilt, um die „Verriegelung“ des Buches zu lösen und dem Schüler in der Story zu helfen. Raten ist immer eine Option, aber wer nicht noch als Greis davor sitzen will, überlegt sich vielleicht hinter das geheimnisvolle System zu kommen…?

Seite 5 – Das Cryptex Schloss. Die fünfte und letzte Seite ist nicht nur das letzte Hindernis für den Spieler, sondern auch für den armen Lehrling. Das Schloss blockiert den Weg zur Freiheit in einer ungewöhnlichen Runensprache. Wer die Quest abschließen will, muss die 4 Codes entschlüsseln.

Dieses Buch ist also nicht nur kreativ und anspruchsvoll, sondern selbst nach dem Spielen ein einmaliger Hingucker zum ausstellen. Für mich war es jedenfalls Liebe auf den ersten Blick! Die Kombination aus bildschönen natürlichen Ressourcen, handwerklichem Geschick, logischer Herausforderung und spannendem Storytelling finde ich grandios, genauso wie den mystischen Touch innerhalb der Rätsel. Klares Denken und emotionales Mitfiebern werden zu einem Erlebnis vereint!

Abschließend könnt ihr noch beim Infovideo von Codex Silenda reinschauen:

Fotos und Video: Codex Silenda

Das Copyright saemtlicher vom Autor erstellten Grafiken und Texte bleibt allein bei nekonique.de, eine Vervielfaeltigung oder Verwendung bedarf ausdruecklicher Zustimmung des Autors!

Schreibe einen Kommentar