Morphogenesis – Neue Ebenen der Virtual Reality

Morphogenesis – ein Begriff aus der Natur und gleichzeitig Titel der virtuellen Kunstinstallation von Can Buyukberber und Yangmur Uyanik, einem Künstlerduo aus San Francisco, die mit ihrer spektakulären Show für Faszination sorgen. Was entstehen kann, wenn sich Sound- und Motiondesigner des Fulbright Stipendiums auf die Möglichkeiten der VR stürzen, seht ihr hier:

Morphogenese – „Entstehung der Form“ – ist der biologische Prozess, in dem sich ein junger Organismus aus seinem embryonalen Zustand zu einem Wesen mit eindeutigen und ausdrucksstarken Merkmalen verwandelt. Dieses Konzept wurde für ein optisches und klangliches Virtual Reality Projekt übernommen, in dem die Besucher eine Kombination aus 8K-hochauflösendem Bildmaterial und VR-Technologie erwartet.

Die Installation bedient sich eines lasergeschnittenen Half-Dome Displays, das mittels des Samsung Gear VR Headsets einen Kaleidoskop-Effekt mit geometrischen Mustern erzeugt, welcher komplexe Formen und Strukturen projiziert und sich immer weiterentwickelt. Die anfängliche Basis unterzieht sich einer ständigen Veränderung und kreiert damit pausenlos neue und eigenständige Formen.

Der Zuschauer setzt dabei die Wahrnehmung seiner eigenen Position in den Hintergrund und „verschmilzt“ mit der sich stetig verändernden Dynamik der zunehmend komplexen Projektion. Die geodätische Kuppelstruktur unterstützt die immersive Illusion dabei deutlich stärker, als eine flache Leinwand. Uyanik’s Sounddesign vervollständigt dazu die visuelle Arbeit von Buyukberber.

Morphogenesis greift gezielt auf die Sinne des Sehens und Hörens zu, sodass der Besucher den Eindruck bekommt gänzlich in der künstlichen Realität zu verschwinden. Die Premiere dieses „Immersion Experience Symposiums“ ereignete sich Mitte 2016 in Montreal (Kanada) im SAT-Dom „Satosphere“, dem ersten modularen Theater, das der Darstellung künstlerischer Projekte gewidmet wurde.

Letztes Jahr war Morphogenesis bereits bei uns in Berlin zu sehen und wird – vorraussichtlich – auch dieses Jahr wieder auf dem MIRA Festival die Zuschauer in seinen Bann ziehen.

Fotos: SebastienRoy.ca / Jan Knot / Morphogenesis, Can Buyukberber und Yangmur Uyanik
Video: Can Buyukberber

Das Copyright saemtlicher vom Autor erstellten Grafiken und Texte bleibt allein bei nekonique.de, eine Vervielfaeltigung oder Verwendung bedarf ausdruecklicher Zustimmung des Autors!

Schreibe einen Kommentar